Stadt Feldkirch

Was würde die 36.000 Einwohner Stadt Feldkirch besser beschreiben, als das Motto des 800 Jahre-Jubiläums 2018:„Bleib offen, neugierig, kritisch…“?

In Feldkirch ist die Lebensqualität hoch, Natur- und Grünräume sind in kurzer Distanz erreichbar und ganzjährig wird ein abwechslungsreiches Programm für Familien, für Musik- und Kunstbegeisterte geboten. Ja, die Stadt hat viel zu bieten: Seit 1968 ist sie Diözesanstadt und Bischofsitz, seit 2007 mit der Gründung der Pädagogischen Hochschule auch Hochschulstadt, sie ist Kreativlabor und musikalisches Zentrum. Das Landeskonservatorium, die Veranstaltungsreihe Montforter Zwischentöne oder das Poolbar Festival zeugen davon.

Eine kürzlich durchgeführte Studie sagt, Feldkirch ist eine der attraktivsten Innenstädte Österreichs. Das liegt einerseits an der denkmalgeschützten Altstadt mit ihrer berühmten Stadtmauer und am Mix aus Handelsbetrieben und Gastronomie. Besonders beeindruckend: die Schattenburg, das Wahrzeichen der Stadt.

Beim Montfortspektakel, dem internationalen Gauklerfestival oder dem beliebten Weinfest treffen sich Feldkircher*innen und Gäste, aus der angrenzenden Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Man tauscht sich hier gerne mit Nachbar*innen und Menschen aus unterschiedlichsten Ländern aus. Offenheit und Gastfreundschaft prägen die Stadt. Und das ist spürbar.